Mek (Marantz) 25 years experience

Über Mek (Marantz Electronics)

Mek (Marantz Electronics) ist ein Branchenführer für Lösungen zur automatischen optischen Inspektion (AOI) und Lotpasteninspektion (SPI). Mit über 8000 AOI-Maschinen, die weltweit im Einsatz sind, treibt unsere 24-Bit-Bildgebungstechnologie eine leistungsstarke Prozesskontrolle und maximale Produktionsausbeute für Mek Electronics Assembly und Microelectronics Kunden überall voran.

Marantz, früher Teil von Philips, ist bekannt für hochwertige Audio/Video-Produkte und entwickelte 1994 sein erstes AOI-System. Das AOI-System wurde entwickelt, um Baugruppen auf korrekte Bestückung und Lötung zu prüfen und wurde in den eigenen Fabriken von Marantz eingesetzt. Das AOI-System erwies sich als äußerst erfolgreiche und kostengünstige Alternative zur traditionellen menschlichen Inspektion und 1996 wurde die erste Generation des Systems eingeführt. Seitdem hat sich das Sortiment um innovative Desktop-, Inline-, THT- und komplette 3D-AOI-Systeme erweitert.

Mek Produktzeitleiste

Von Anfang an war Mek der Überzeugung, dass der Schlüssel zu einem erfolgreichen Prozess darin bestand, ihn in den wichtigsten Phasen genau zu überwachen. Während der Rest der Industrie darauf wartete, die Auswirkungen von AOI zu sehen, war Mek an vorderster Front bei der Entwicklung der Technologie, die eine berührungslose Inspektion sowohl präzise als auch aussagekräftig machte, und das AOI-System wurde somit zu einem wichtigen Werkzeug für die Inspektion von bestückten Leiterplatten.

Ende 2009 stellte Mek dann die branchenweit erste 5D-Postprint Lotpasteninspektion (SPI) vor. Da viele Fehler auf den Druckprozess zurückzuführen sind, kann die Verwendung eines SPI-Systems diese Fehler zu Beginn des Prozesses identifizieren, die Ausbeute erhöhen und Nacharbeit reduzieren. Mit der Einführung dieses Systems konnten die Elektronikhersteller von Mek nun Fehler in den beiden kritischsten Phasen des Produktionsprozesses – Postprint und Postsoldering – erkennen.

Mek hat seine AOI-Technologie weiterentwickelt um ein Vision System, das SpiderEye, für die automatisierte Inspektion und Identifizierung von bewegten Objekten.

X

Forgot Password?

Join Us