ISO-Spector M1A - Full 3D AOI

ISO-Spector M1A

Fortschrittliche
High-Speed 3D
Künstliche
Intelligenz AOI

ISO-Spector full 3D AOI
Full 3D AOI with artificial intelligence

ISO-Spector M1A

The Future
Is Now

ISO-Spector full 3D AOI

ISO-Spector M1A Inline Voll 3D Metrologie & Bildgebung AOI

Der ISO-Spector M1A ist das neue Flaggschiff unter den 3D-AOI-Systemen von Mek. Es zeichnet sich durch die höchsten Hardwarespezifikationen der Elektronikindustrie aus und führt eine außergewöhnlich komfortable, schnelle und automatische Programmiermethode ein, während es gleichzeitig produktionsreife Prüfergebnisse mit sehr kurzen Zykluszeiten erzielt.

Der ISO-Spector M1A hat ein riesiges Sichtfeld (FoV) von 69 x 69mm (2.72″ x 2.72″) und eine 25 Mega Pixel Kamera mit fortschrittlicher Optik. Mehrere Moiré-Randprojektionen, mehrfarbige Mehrwinkel-Lichtquellen und mehrere Seitensichtkameras. Diese Hardwaremerkmale gewährleisten genaue Höhen-/Volumenmessungen an Bauteilen, Lötstellen, Leitungen, Stiften und allen anderen Objekttypen bis zu 25 mm (1″).

Die Programmierung des ISO-Spector M1A ist äußerst einfach und programmiererunabhängig. Das bedeutet, dass die Prüfergebnisse gleich sind, wenn sie von einem Anfänger oder einem Experten programmiert werden. Dies liegt an der KI (Künstliche Intelligenz), die die Produktionsprozesswerte von bestückten und reflowed PCB’s erlernt und dann Fehler anhand von Hunderten von voreingestellten Parametern erkennt. Dies gilt insbesondere für Lötverbindungen, die in der Regel am schwierigsten und zeitaufwendigsten in AOI’s zu programmieren sind.

Das große FoV in Kombination mit einem industrietauglichen Computer sorgt für kurze Zykluszeiten auch bei voller Auslastung, einschließlich der Fremdkörpererkennung über den gesamten Leiterplattenbereich. Die Seitenkameras sind zur Unterstützung der Lötstelleninspektion und anderer Bereiche für die Inspektion vorgesehen, die für die Hauptkamera nicht sichtbar sind.

Die Programmierung ist offline möglich und zwischen mehreren Systemen austauschbar. Der ISO-Spector ist vollständig in das FIBER-System zur Klassifizierung, Reparatur, Rückverfolgbarkeit und SPC integriert.