Nutek Main Frame

Mek SpectorBOX
mit Nutek
Mainframe

Kombinierte bottom-up
und/oder top-down
Inspektion

Nutek Main Frame

Der Nutek Main Frame ist eine schlüsselfertige AOI-Lösung, die eine einfache Integration von einem oder zwei SpectorBOX modularen AOI-Systemen in die Produktionslinie ermöglicht.

Es ist eine kostengünstige Möglichkeit, Bottom-Up- und/oder Top-Down-Inspektion zu kombinieren.

Er wurde für Flexibilität entwickelt und kann für den Ausgang eines beliebigen Wellen- oder Selektivlötsystems konfiguriert werden. Das ergonomische Design ist optimiert für Bediener mit Augenhöhenmonitoren sowie Tastatur- und Maussteuerung in Handgelenkhöhe. Dies ermöglicht eine einfache Bedienung im Stehen und Sitzen, auch wenn zwei SpectorBOXen über eine Doppelmonitor-Konfiguration im Einsatz sind. Ein manueller Modus ermöglicht eine reibungslose Vorbereitung der Offline-Programmierung.

Wartung ohne Stillstand der Produktionslinie

Der Nutek-Mainframe ermöglicht den Wartungszugang zur SpectorBOX von vorne und hinten. Service und Wartung können bei minimalem Platzbedarf auf der jeweils günstigsten Seite der Produktionslinie durchgeführt werden.

Alle elektrischen Steuerungen für die SpectorBOX befinden sich in der Electrobox hinter den Monitoren. Dies ermöglicht die Installation oder Deinstallation von SpectorBOX-Systemen von vorne oder hinten, ohne die komplette Einheit aus der Produktionslinie zu entfernen. Die Linie muss nicht anhalten, da die SpectorBOX keinen physischen Kontakt zu den Förderern hat.

Die Nivelliermechanismen für die SpectorBOX-Einheiten sind im Nutek-Hauptrahmen integriert und eine SpectorBOX kann ohne aufwendige Nivellierarbeiten und ohne Öffnen der Produktionslinie einfach über die Gleitschienen abgenommen und wieder eingebaut werden.

Der Nutek-Hauptrahmen ermöglicht das Einsetzen der SpectorBOX oder einer Kombination aus zwei modularen AOI’s der SpectorBOX in den folgenden Positionen:

  1. Top-Down zur Inspektion von Produkten auf dem Hauptzuführband
  2. Bottom-Up zur Inspektion von Produkten auf dem Hauptzuführband
  3. Bottom-Up zur Inspektion von Produkten auf dem Rückförderband

In der Standardausführung wird der Nutek-Hauptrahmen mit einem Zahnriemenförderer und optischen Stoppern geliefert. Das Förderband fasst Baugruppen bis zu 15 kg. Die schwarz eloxierten Schienen reduzieren Reflexionen von der Inspektionsbeleuchtung und minimieren den Einfluss von Komponenten, die in der Nähe der Schienen montiert sind.

Eine stabile Kurbel ermöglicht die Einstellung der Förderbreite. Kundenspezifische Optionen des Fördersystems sind möglich. Die Verkleidung des Hauptrahmens wird an die Spezifikationen Ihrer Produktionslinie und der zu montierenden Produkte angepasst.